Sun Flower Festival 2009

Sun Flower Festival

Das Sun Flower Festival schuf eine Plattform, auf der sich Jugendliche mit ihren unterschiedlichen kulturellen Hintergründen und künstlerischen Neigungen begegneten. Als vielfältiges Musik- und Kulturfestival bot das Sun Flower Festival auf verschiedenen Bühnen ein Programm aus internationaler Musik und ausgefallenen Kulturbeiträgen. Theater und Lesungen, Puppenspiel und Aktionskunst sowie Jonglage und Feuerartistik bildeten den Rahmen für die musikalischen Beiträge der Künstler aus ganz Europa. Familien mit Kindern wurden integriert, für sie gab es ein eigenes Programm mit Spieletruck, Märchenonkel, Puppentheater und gestalterischen Angeboten zum Mitmachen und Ausprobieren.

Zur Vorbereitung des Festivals planten verschiedene ehrenamtliche Arbeitsgemeinschaften die Belegung der einzelnen Bühnen. Dabei legten sie besonderen Wert auf ein hochwertiges und ansprechendes Programm, das auf kreative Weise verschiedene kulturelle Sparten verband und neuen künstlerischen Ausdrucksformen Raum gewährte. Neben professionellen Künstlern/innen erhielten vor allem auch junge regionale Bands und engagierte Laiengruppen die Möglichkeit, sich einem interessierten Publikum vorzustellen. Auch BesucherInnen hatten auf einer "Offenen Bühne" die Gelegenheit, ihr Können zu präsentieren.

Ein wichtiger Teil des Festivals war die internationale Vernetzung Jugendlicher. Dafür organisierten die Veranstalter eine internationale Jugendbegegnung: vier Wochen lang lebten 150 Jugendliche im Alter von 16 bis 25 Jahren aus Freiberg und Sachsen zusammen mit etwa 50 jungen Gästen aus der ganzen Welt in einem Camp auf dem Festivalgelände. Inhalt dieser Begegnung waren Projekte zur Förderung eines Kulturaustauschs und einer grenzüberschreitenden kulturellen Zusammenarbeit sowie Projekte zur praktischen Vorbereitung des Sun Flower Festivals.

Während des Sun Flower Festivals bestimmten an allen Veranstaltungstagen Workshops und kreative Angebote das Programm. Alle BesucherInnen des Festivals hatten die Möglichkeit, gemeinsam mit den Beteiligten der Jugendbegegnung an Kursen wie Trommeln, Theater, Jonglieren, Feuerartistik, Beatbox, bildnerischem Gestalten, Bodypainting oder dem Kinderprogramm teilzunehmen. Diese Angebote wurden von ausgebildeten Workshopleitern/innen betreut. Die BesucherInnen und Beteiligten erhielten einen Einblick in die Faszination und Vielfalt der Möglichkeiten, sich aktiv an der kulturellen Gestaltung ihrer Umwelt zu beteiligen. So konnte Kunst und Kultur nachhaltig vermittelt werden.

Parallel zur Internationalen Jugendbegegnung in Freiberg fanden Multimedia-, Theater- und Artistenprojekte statt. Diese Angebote integrierten sich räumlich und inhaltlich direkt in die Jugendbegegnung und das Sun Flower Festival. An diesen ergänzenden Arbeitsgemeinschaften nahmen weitere 50 Jugendliche teil. Die speziellen Inhalte dieser Projekte bereicherten den geförderten Kulturaustausch und die Entwicklung neuer Kunst- und Kulturformen um vielfältige interessante Aspekte.

Der Jugend- & Kulturprojekt e. V. arbeitete mit verschiedenen Vereinen und Initiativen zusammen. Die Vernetzung der bestehenden Organisationen (so zum Beispiel die Mobile Jugendarbeit im ländlichen Raum des Landkreises Freiberg, die Initiative Dipol Freiberg, der Treibhaus Döbeln e. V., der Kultur Aktiv e. V. aus Dresden und die Vereinigung Junger Freiwilliger e. V. aus Berlin) war ein wichtiger Schwerpunkt der regionalen Kultur- und Jugendarbeit.

Projektort: Freiberg (Sachsen)

Projektzeitraum: 10.07. - 05.08.2009

Dieses Projekt wurde gefördert von Kulturraum Mittelsachsen, Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, Kulturamt Freiberg, Sparkasse Freiberg und Wir für Sachsen.

zur Galerie

zur Website

auf Facebook

Sun Flower Festival

Video vom Festival

Video vom Festival (Backstage)