Perform 2 Reform 2014

Perform 2 Reform

Der Perform 2 Reform Training Kurs zielte auf die Weiterentwicklung persönlicher, soziokultureller und professioneller Fähigkeiten der TeilnehmerInnen im Bereich Street-Performance sowie interkulturelles Lernen und Bewußtsein zum Thema Rassismus und Xenophobie in Europe ab.

Perform 2 Reform wirbt für europäische Bürgerschaft, Solidarität und Toleranz unter den TeilnehmerInnen. Dabei wurden nonformale Lehrmethoden angewendet, um mit den teilnehmenden JugendarbeiterInnen, Jugendlichen und KünstlerInnen Wissen auszutauschen und soziale Herausforderungen wie Stereotypen, das Ansteigen von Rassismus und Xenophobie zu diskutieren.

Durch den Austausch und Weitergabe von Erfahrungen inspirierte Perform 2 Reform die Teilnehmenden andere Kulturen zu erkunden und die Bedeutung von kultureller Vielfalt und Antidiskriminierung intensiver wahrzunehmen.

Street-Performance-Kunst war das Medium der gemeinsamen Arbeit. Speziell in diesem Gebiet haben die TeilnehmerInnen Gedanken und Ideen ausgetauscht und reflektiert. Sie haben gemeinsam trainiert und am Ende des Projektes eine gemeinsame Performance der Dresdner Öffentlichkeit präsentiert.

Projektort: Dresden

Projektdauer: 21. - 29.09.2014

Teilnehmende Länder: Griechenland, Großbritannien, Italien, Litauen, Polen, Rumänien, Spanien, Ungarn and Deutschland

Dieses Projekt wurde gefördert durch das Europäische Programm ERASMUS+ und Wir für Sachsen.

The Great Wheel The Great Wheel

Promotion Trailer

The Great Wheel - Art Video

Perform 2 Reform Projekt Video

Dieses Projekt wird gefördert durch das Erasmus+ Programm der Europäschen Union.